AlteText

Daguerréotype, Louis Jacques Mandé Daguerre, 1839


Land Frankreich
Themenfelder Frühe Fotografie
Techniken Daguerreotypie, Diorama
Distributionsformen Original
Faksimile ansehen

Daguerre gilt weithin als Erfinder der Fotografie. Sein Verfahren basiert auf Forschungen von Nicéphore Niépce, die er weiterentwickelt hat. Mit dessen Sohn Isidore Niépce wurde vertraglich festgehalten, dass die Technik nach Daguerre benannt werde. In seinem Text DAGUERRÉOTYPE beschreibt er die Daguerreotypie als einfach und von jeder Hausfrau handhabbar. Gleichzeitig geht aus Briefwechseln mit seinen Unterstützern und mit Isidore Niépce hervor, dass für ein gelungenes Bild viel Erfahrung und Geschick vonnöten ist. Seine Erfindung verkaufte Daguerre an die französische Regierung und machte sie damit für alle Menschen frei zugänglich.

1787 Geboren in Cormeilles-en-Parisis und aufgewachsen in Orléans
1810 Heirat mit Louise Georgina Arrowsmith und wird Dekorationsmaler mit Spezialisierung auf Panoramen
1814 Ausstellung im Pariser Salon
1816 führender Bühnenmaler im Théâtre de l'Ambigo-Comique im dritten Bezirk des Boulevard du Temple, später arbeitete er auch für die Pariser Oper
1819 Installation einer großen Camera Obscura im Belleville Garden
1821 Eröffnet zusammen mit Charles Marie Bouton das erste Diorama in Paris
Ab 1824 Beschäftigung mit der Fixierung von Bildern des Dioramas
Ab 1829 Zusammenarbeit mit Joseph Nicéphore Nièpce, der ebenfalls nach einem Verfahren der Fixierung sucht
1837 Entstehung der ältesten erhaltenen Daguerrotypie
13. Juni 1837 Vertrag zwischen Daguerre und Isidore Niépce bezüglich der Veröffentlichung des von Nicéphore Niépce erfundenen und von Daguerre weiterentwickelten Verfahrens
1839 Vorstellung und offizielle Bekanntgabe Daguerres Resultate in der Akademie der Wissenschaften, Aufkauf des Verfahrens durch die französische Regierung
7. Januar 1839 Arago stellt den Daguerreotypie der Akademie der Wissenschaft vor
Juli 1839 Ausstellung der Daguerreotypie von Daguerre im la Chambre des députés
1. Juni 1839 reicht Daguerre trotz seiner Verhandlungen mit dem französischen Staat Antrag auf Patentierung seines Verfahrens in England, Wales und sämtlichen Kronkolonien ein
14. August 1839 Bewilligung von Daguerres Antrag auf Patentierung
22. Juni 1839 Unterzeichnung eines Vertrags zur Herstellung und Verkauf der Daguerreotypie zwischen Daguerre, Isidore Niépce, A. Giroux und Cie .
25. August 1839 öffentliche Ausstellung der Daguerreotypie in Wien unter Ferdinand I.
1841 Daguerre entwickelt die Daguerreotypie weiter, nun kann er auch bewegte Objekte in weniger als einer Sekunde einfangen
Februar 1844 Arago eröffnet, dass es Daguerre geschafft hat, die Belichtung auf weniger als ein Tausendstel einer Sekunde zu reduzieren
1851 stirbt in der Nähe von Paris
  • Louis Jacques Mandé Daguerre: Historique et description des procédés du Daguerréotype et du Diorama, par Daguerre, Peintre, inventeur du Diorama, officier de la Légion-d'Honneur, membre de plusieurs Académies, etc., Paris 1839.
  • Louis Jacques Mandé Daguerre: Nouveau moyen de préparer la couche sensible des plaques destinées à recevoir les images photographiques. Lettre à M. Arago, Paris 1844. www.gutenberg.org

Sekundärliteratur (Auswahl)

  • Steffen Siegel (Hg.): Neues Licht. Daguerre, Talbot und die Veröffentlichung der Fotografie im Jahr 1839, München 2014.
  • Stephen C. Pinson: Speculating Daguerre: art and enterprise in the work of L. J. M. Daguerre, Chicago 2012.
  • Helmut and Alison Gernsheim: L.J.M. Daguerre. The History of the Diorama and the Daguerreotype, London 1956 (revised edition 1968).
  • R. Colson (ed.): Mémoires originaux des créateurs de la photographie. Nicéphore Niepce, Daguerre, Bayard, Talbot, Niepce de Saint-Victor, Poitevin, Paris 1898.
  • Adrien Mentienne: La découverte de la photographie en 1839 - Description Du Procédé Faite Aux Chambres Législatives Par Daguerre (Inventeur), Paris 1892.
  • Beaumont Newhall: An Historical and Descriptive Account of the Various Processes of the Daguerreotype and the Diorama by Daguerre, New York 1971.
Transkriptionen: Sonstige:

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Fossilen und Muscheln, Daguerreotypie, ca. 1839.... Zum Abbildungsverzeichnis

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Daguerre fotografiert aus seiner Wohnung im 3. Stock des Boulevard Saint-Martin Nr.17, Daguerreotypie, 1839.... Zum Abbildungsverzeichnis

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Stillleben in Daguerres Studio, Daguerreotypie, 1837.... Zum Abbildungsverzeichnis

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Boulevard du Temple acht Uhr Morgens, Daguerreotypie, ca. 1839.... Zum Abbildungsverzeichnis

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Porträt einer Frau (Mme. Daguerre), Daguerreotypie, 1840-1845.... Zum Abbildungsverzeichnis

Louis Jacques Mandé Daguerre,

Pavillon de Flore, Daguerreotypie, 2. Oktober 1839.... Zum Abbildungsverzeichnis